Daria Asadchaya
Blog

Daria Asadchaya Blog


AMD Designer- und Fashionshow
veröffentlicht am

28.02.2020: Fashionshow der AMD München

Heute hatte die AMD München ihre Abschlusshow. Die jungen und talentierten Designerinnen präsentierten heute ihre selbst geschneiderte Kollektion und die Themen waren sehr verschieden, beispielsweise Tschernobyl, welches eine düstere Atmonsphäre hinterließ. Im Hintergrund ertöhnten die unangenehmen Geräusche eines Geigerzählers, passend dazu liefen die Models langsam und betrübt ihren Weg auf dem Laufsteg.

Ich jedenfalls kann mich über meine Themen nicht beschwehren, diese wären "The Northern Way" und "Depressionen"- so depri waren die Outfits garnicht :) Es war eine Mischung aus beigen Mänteln, sowie Jacken und weißen Hemden, welche einige lilafarbenen Details drauf hatten. Dazu gab es weiße Strümpfe mit Rüschen und Rotbraune Loafs im vintage Stile - sind nicht unbedingt die bequemsten Schuhe, sehen jedoch mit langen Hosen super aus. 

Kommen wir zu "The Northern Way". Wie man schon raushören kann bezeichnet dies den Stil des Nordens, bedeutet warme und kuschelige Outfits... und das waren sie auch. Diese Kleider waren aus was ganz besonderem gebildet - Huskywolle - Darauf muss man auch erstmal kommen, oder. Um es zu verdeutlichen, brachte die Designerin sogar ihren eigenen süßen Husky mit, welcher natürlich auch auf dem Laufsteg zu sehen war. Ich trug ein langes, graues Kleid mit neongelben Details und eine Cap. Simple aber warm und perfekt geeignet für Schnee und Menschen, welche gerne Huskyschlitten fahren. 

Das Mekup hat mich ziemlich überrascht. Anscheinend befindet sich momentan der sogenannte "wet look" im Trend. Das bedeutet, dass man sich ganz viel Glycerin in die Haare und ins Gesicht schmieren lassen muss, damit es so aussieht, als hätte man sich gerade den Kopf gewaschen. Mit dem Aussehen bin ich ganz gut klar gekommen aber dafür hat es sich schrecklich eklig angefühlt. Stellt euch mal vor, ihr müsst ständig mit einem nassen Gesicht rumlaufen das klebt. Unangenehm! 

Aber alles in einem war es eine unglaubliche Show und ich durfte mal wieder eine tolle Erfahrung auf dem Laufsteg machen. Hoffentlich bald wieder!!!