Malin

Testshooting
veröffentlicht am

Hallo ihr Lieben,

ich habe mir gedacht das es langsam Zeit wird für einen ersten Blogeintrag auf meiner Website.

Alles fing damit an das ich mir auf einem Flohmarkt einen bordeaux-roten Hut gekauft habe. Zuerst bekam ich nur von der Verkäuferin ein Kompliment dafür, nach und nach sprachen mich immer mehr Leute auf den Hut an und wie gut er mir stehen würde. Eine Frau fragte mich schließlich ob ich denn modeln würde was ich verneinte. Sie riet mir dazu mich bei verschiedenen Agenturen zu bewerben. Zunächst war ich etwas skeptisch, doch zu Hause angekommen begann ich das Internet zu durchforsten. Dabei stieß ich auf verschiedene Agenturen. Für die meisten war ich mit meiner Körpergröße von 168cm viel zu klein, doch erstaunlicherweise brauchte man für kaum eine Agentur professionelle Fotos oder Erfahrung in der Modelbranche.

Irgendwann stieß ich auf die Website der Foto-Agentur und bewarb mich direkt für ein Testshooting in Köln. Sobald ich eine Bestätigung erhalten hatte fieberte ich dem bevorstehenden Shooting entgegen.

Am Morgen selber stand ich aufgeregt auf. Leicht nervös, besonders weil ich gebeten wurde ungeschminkt zu erscheinen, fuhr ich mit meinem Freund zum Fotostudio. Als ich dort ankam legte sich die Aufregung ziemlich schnell, da eine sehr familiäre und angenehme Stimmung herrschte. Nachdem ich mir mein erstes selbst ausgewähltes Outfit angezogen hatte wurde ich noch professionell geschminkt und schon ging es los.

Ich stand vor der Kamera!

Der Fotograf gab mir anfangs Hinweise welche Posen ich einnehmen sollte, was sehr hilfreich war und wodurch meine Nervosität immer geringer wurde und wodurch es mit der Zeit immer mehr Spaß machte und ich mich immer wohler dabei fühlte. Im Studio selbst waren zwei verschiedene Hintergründe eingerichtet und zudem wurde auch draußen geshootet, wodurch eine große Palette unterschiedlicher Fotos entstand. Mir gefiel diese Abwechslung sehr gut, da es mir so leichter viel Neues auszuprobieren. Mein neuer roter Hut, der mich erst auf die Idee gebracht hatte durfte bei meinen Outfits natürlich auch nicht fehlen.

Ich erhielt zudem sehr viel Lob vom Fotografen was meine Aufregung endgültig auflöste. Die Zeit verging bei dem ganzen gepose wie im Flug und in knapp zwei Stunden waren alle vier Outfits geshootet.

Wieder zu Hause angekommen wartete ich gespannt auf Post von der Foto Agentur. Endlich hatte ich nun Zugriff auf meine Shooting Fotos und meine eigene Website.

Ich freue mich schon auf mein nächstes Shooting!

Herzallerliebst,

Malin